Im Jahr 2017 konnten durch das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge (PSZ) REFUGIO Thüringen insgesamt 406 Klient*innen betreut werden. Die Klient*innen des Zentrums kamen aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten Thüringens nach Jena und Erfurt, um Angebote wie Psychotherapie, Sozialberatung, Körpertherapie, Kunsttherapie oder ärztliche Beratung zu nutzen. Gleichzeitig blieb die Anzahl der Anmeldungen, die auf einen Ersttermin bei REFUGIO warteten, stetig bei rund 250 Personen. Die betreuten Klient*innen kamen 2017 aus 32 verschiedenen Herkunftsländern. Eine detaillierte Aufschlüsselung der Zielgruppe, Versorgung, Symptome, Schwerpunkte der Beratung sowie Informationen zu sonstigen Projekten finden sich ab sofort zum Download:

Jahresbericht 2017

Wir danken ausdrücklich allen Unterstützer*innen, die uns mit Fördermitteln, Spenden, Mitgliedsbeitrag und ehrenamtliche Arbeit zur Seite gestanden haben!