Anmeldung

Das Anmeldeverfahren bei REFUGIO Thüringen wird sich ab 2021 verändern. Hintergrund waren die zu langen Wartezeiten der Betroffenen auf eine Beratung bzw. Behandlung. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir nur im Rahmen unserer personellen Kapazitäten für Sie da sein können. 
 
Ab sofort gelten folgende Aufnahmeregelungen: 
Alle eingegangenen Anmeldebögen werden erfasst und jede Woche im Team besprochen. Danach melden wir uns bei Ihnen zurück und informieren Sie, ob der Klient/ die Klientin bei uns aufgenommen wird oder nicht.
Bei akutem Bedarf und bestehender Kapazität erfolgt die Aufnahme als Fall oder die Vermittlung ins Versorgungssystem vor Ort. Bei fehlender Kapazität wird eine zeitnahe direkte Absage an die Betroffenen bzw. Anmeldenden rückgemeldet.  Die Berater*innen und Psycholog*innen führen eine eigene Warteliste und sind bei Anfragen direkt auskunftsfähig. Damit wird mehr Transparenz für die Betroffenen geschaffen und die Wartezeit verkürzt sich.
 
Vorrangig aufgenommen werden Geflüchtete, die im Rahmen der medizinisch-psychotherapeutischen Regelversorgung wenig Aussichten auf eine adäquate Behandlung haben. Zudem haben wir für Kinder und Jugendliche, die sich im Bezug von §2 AsylbLG befinden, zusätzlich freie Plätze. Teilen Sie uns mit, wenn sich Ihre Kontaktdaten ändern und sich Ihr gesundheitlicher Zustand verschlechtert. Die Beratung und Behandlung ist kostenfrei, Fahrtkosten werden übernommen. Es stehen Ihnen vor Ort Dolmetscher*innen zur Seite.
(Bitte füllen Sie das Formular dennoch in Deutsch aus.)
 
Aktuell: Hier finden Sie unser Anmeldeformular. Bitte senden Sie es an: anmeldung@refugio-thueringen.de.