Der Gerichtstermin vom 07.05.2021 (9:00 Uhr) wurde vom Gericht auf den 17.09.2021 verschoben. Als Grund dafür wurde die aktuelle Corona-Situation genannt.

 

Aufruf zur Unterstützung

  1. Mai 2021 | 9:00 | Amtsgericht Jena

Ich bin Eliman aus Jena und absolviere gerade eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker im 3. Lehrjahr. Ich habe viel Freude an meinem Beruf und möchte über die Arbeit langfristig meine Zukunft in Deutschland aufbauen. Ursprünglich komme ich aus Liberia und bin seit 2015 in Deutschland.

Im Oktober 2019 kam es während der Arbeit zu einem rassistischen Angriff auf mich. Ich wurde dabei verletzt und musste ins Krankenhaus. Viele Monate konnte ich meiner Arbeit aufgrund der gesundheitlichen Folgen nicht nachgehen.

Am Freitag, den 7.5.2021, findet am Amtsgericht in Jena um 9 Uhr die öffentliche Verhandlung gegen den Angeklagten statt. Dieser Tag ist sehr wichtig für mich, deshalb bitte ich euch um eure Unterstützung.

Kommt zum Amtsgericht und zeigt eure Solidarität! Rassismus geht uns alle an. Wir dürfen nicht wegschauen. Deshalb ist es wichtig diesen Prozess zu beobachten.

Auch ezra, die Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen, und REFUGIO Thüringen, das psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge und Folteropfer, stehen mir seit dem Angriff zur Seite.

Ich selbst bin Aktivist der Refugee Black Box. Zusammen hoffen wir auf Gerechtigkeit.

 

Euer Eliman

 

„Injustice anywhere is a threat to justice everywhere.“

 

Martin Luther King

 

Freitag, 7. Mai 2021

Treffpunkt: 8:30 vor dem Amtsgericht Jena (Rathenaustr. 35)

 

+++ begrenzte Plätze im Gerichtssaal ++ Hygienevorschriften einhalten +++

 

Bei Fragen: fluchs@refugio-thueringen.de