Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Jena und der Grundschule „Saaletal“ bietet REFUGIO Thüringen ab dem 1.12.2018 für sechs Monate ein Kunstprojekt für Kinder der „Saaletalschule“ Jena an. Im interkulturellen Kunstkurs soll die Diversität der Kinder, die im Schulbetrieb häufig viel Konfliktpotential birgt und nicht selten zu gewaltsamen Auseinandersetzungen führt, als Chance verstanden und behandelt werden. In ungezwungener und freier Atelieratmosphäre können die Kinder ohne Vorgaben, ohne besondere Kenntnisse oder Fähigkeiten, bildnerisch tätig werden. Das heißt, es besteht die Möglichkeit, sich spielend auszuprobieren, neue Materialien und künstlerische Herangehensweisen zu erforschen, nach einem ganz eigenen, individuellen Ausdruck zu suchen. Dabei kommt es zu Begegnungen, mit dem Material, mit dem Gegenüber, mit sich selbst. Ein Austausch wird möglich, auf persönlicher Ebene und/oder auf der Bildebene.

Geplante Teilnehmerzahl: 10

Zielgruppe: Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren

Projektstart: 01.Dezember 2018

Projektende: 31.Mai 2019

Projektort: Grundschule „Saaletal“, Lobeda West, 07743 Jena, Thüringen

Ziele des Projekts sind:

  • Kennenlernen anderer Lebenswelten
  • Auseinandersetzung mit Diversitäten
  • Fremdheit als Bereicherung erleben
  • Förderung der eigenen Identität
  • Gemeinschaftserleben fördern
  • spielerischer Umgang mit verschiedenen Perspektiven (entwickeln/ einnehmen)
  • Handlungsspielräume erweitern
  • Austausch ermöglichen
  • respektvoller und achtsamer Umgang mit dem Gegenüber und dessen bildnerischen Ausdruck
  • Spannungsreduktion durch künstlerische Betätigung
  • Ausgleich zum Alltag
  • Anerkennung und Aufmerksamkeit erfahren
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Stärkung eigener Ressourcen und des inneren Gleichgewichts
  • Steigerung der Konzentration
  • Förderung der Integration
  • Förderung des Selbstverständnisses
  • Überprüfung der Selbst- und Fremdwahrnehmung

 

Das Projekt wird realisiert dank: „Kultur macht stark: Bündnisse für Bildung“ des BMBF.